www.jbrauer.de Weltkulturerbe, Niederlande, 2013 weitere Bilder

Ein Besuch aller*) Weltkulturerbestätten in den Niederlanden im Zuge eines Amsterdam-Aufenthaltes im September 2013.

Inke besuchte ein Wochenend-Seminar in der Nähe von Amsterdam.
Das bot mir als Mitreisendem die Gelegenheit, sämtliche*) UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten in den Niederlanden anzuschauen.
-- 
*) Stand 2013
...aber den Hafen von Willemstad auf Curaçao (niederländische Antillen) habe ich erstmal ausgelassen, der war dann doch zu weit weg.

Die MapCodes der besuchten Orte gebe ich wieder am Ende dieser Seite an.
Jemand mit mapCode-fähigen Navi hat's ja dann vielleicht etwas einfacher, dorthin zu kommen.
 
Übersichtskarte Weltkulturerbe der Niederlande
Weltkulturerbe-Stätten Rietveld-Schröder-Haus Rietveld-Schröder-Haus Grachtengürtel von Amsterdam Grachtengürtel von Amsterdam Kinderdijk Kinderdijk Stelling van Amsterdam Stelling van Amsterdam Beemster Schokland Woudagemaal Abschlussdeich Broek in Waterland Van-Gogh-Museum
Karte mit den besuchten Orten
Die besuchten Weltkulturerbe-Stätten:
(in Klammern die Jahreszahl, seit wann sie auf der
UNESCO-Welterbeliste verzeichnet sind)

Außerhalb der Welterbeliste stattete ich auch noch dem


Rietveld-Schröder-Haus
Utrecht, Rietveld-Schröder-Haus
Rietveld-Schröder-Haus, Utrecht
 
Dieses Haus und Museum hätten wir
gerne auch von Innen besichtigt,
was aber nur nach
Voranmeldung möglich ist.
Das hatten wir leider versäumt und
konnten daher nur von Außen schauen
und einige Fotos machen.
 
Info und Eintrittskarten gibt's z.B. hier
Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht
Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht
Utrecht, Rietveld-Schröder-Haus Rietveld-Schröder-Haus, UNESCO-Info
 
Infotafel mit UNESCO-Emblem
Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht
zur Karte


Amsterdam
 
Im 16. und 17. Jahrhundert wurden
in Amsterdam Kanäle, die Grachten,
kreisförmig um die Altstadt
herum angelegt.
Die Stadtviertel und das Kanalsystem
innerhalb der Singelgracht stehen
seit 2010 auf der UNESCO-Liste
des Welterbes.
Wir erkundeten Amsterdam mit
der Straßenbahn und zu Fuß.
Die Magere Brug Gracht in Amsterdam
Grachten in Amsterdam
Ein Parkhaus für Fahrräder
Amsterdamer Verkehrsmittel: Fahrräder
Grachtenrundfahrt
... und Boote auf den Grachten
Eine Gracht in Amsterdam
Nationaldenkmal und Königlicher Palast auf dem Dam
Dam mit Nationaldenkmal
und dem Königlichem Palast
Ein Restaurant in Amsterdam
 
Sonnenschein auf einer
Restaurantterrasse
Ein Brunnen im Süden Amsterdams
Ein Brunnen im
Süden Amsterdams
zur Karte

Mühlen bei Kinderdijk Mühlen bei Kinderdijk
 
Um 1740 wurden bei Kinderdijk,
etwa 15 km östlich von Rotterdam,
insgesamt 19 Mühlen errichtet, die
mit Hilfe der Windkraft das Wasser
aus den umliegenden Poldern abpumpen.
Der Spaziergang auf dem Deich
ist kostenlos,
Der Parkplatz für das Auto
direkt am neuen Pumpwerk
kostete 5 Euro.
Mühlen bei Kinderdijk
 
Mühlen bei Kinderdijk
Eine von 19 Mühlen
Auf deutsch werden sie 'Windmühlen'
genannt, auf niederländisch ...
Die Mühlen bei Kinderdijk
... heißen sie 'Watermolen'
oder 'Poldermolen'
Poldermühle bei Kinderdijk
Entwässerung mittels Schneckenpumpe Pumpwerk bei Kinderdijk
Heutige Pumpwerke werden
meist elektrisch betrieben
Schneckenpumpe
Eine Schneckenpumpe nach dem
Prinzip der Archimedischen Schraube
zur Karte

Stelling van Amsterdam
 
Ende des 19. Jahrhunderts wurde rings
um Amsterdam eine Verteidigungslinie
errichtet, die durch zahlreiche Festungen
und Forts abgesichert wurde.
Deiche und Wassergräben sollten im
Verteidigungsfall eine gezielte Überflutung
umliegender Flächen ermöglichen.
Ich besuchte das
Fort südlich Spaarndam
und das Fort am Nekkerweg.
Stelling van Amsterdam, Fort bezuiden Spaarndam Karte des Festungsgürtels
 
Stelling van Amsterdam auf der Karte
Fort bezuiden Spaarndam, Café und Kanu-Verleih Stelling van Amsterdam, Fort aan de Nekkerweg
Fort aan de Nekkerweg, Beemster,
heute ein Wellness-Zentrum
mit Hotel und Restaurant
Fort aan de Nekkerweg
zur Karte

Brücke in Middenbeemster In Middenbeemster
Brücke und Haus in Middenbeemster
Beemster
 
Mit Hilfe von 42 Mühlen wurde
von 1607 bis 1612 der
Beemster Polder trockengelegt.
Fruchtbares Ackerland wurde
vom Wasser befreit und
schnurgerade Straßen entstanden.
Seit 1999 findet
das auch die UNESCO gut.
In de Beemster
Im Beemster Polder
Beemster, schnurgerade lange Straßen
Straße im Beemster
Kirche in Middenbeemster
zur Karte

Schokland
 
Schokland war einige Jahrhundete eine Insel im Ijsselmeer. 1859 gab König Wilhelm III die Anordnung, die von Sturmfluten bedrohte Insel zu verlassen. Dann wurde 1942 der Noordoostpolder trockengelegt und die ehemalige Insel war auf dem Landwege erreichbar. 1995 wurde Schokland und Umgebung auf die UNESCO-Liste gewählt, ein Ort, der die Geschichte und die Kultur der Niederlande symbolisch verkörpert.
Ein Boot auf dem Trockenen im Museum Schokland Schokland, die UNESCO-Urkunde
Museum Schokland, alte Trachten Schokland, alte Fundstücke
Im Museum Schokland in Middelbuurt
Der ehemalige Hafen im Modell
Der ehemalige Hafen im Modell
Schokland, Kirche und frühere Uferlinie
Schokland, Kirche und frühere Uferlinie
Im Museum Schokland in Middelbuurt Ein heutiger Einwohner Schoklands
Ein heutiger Einwohner Schoklands
zur Karte

Woudagemaal
 
Nach Entwürfen des Ingenieurs
Dirk Frederik Wouda wurde 1920
bei Lemmer in Friesland das größte
Dampfschöpfwerk der Welt gebaut.
Bis zu 4 Millionen Liter Wasser pro
Minute können so aus Friesland
ins Ijsselmeer gepumpt werden.
Die früher mit Kohle, später mit Schweröl
betriebenen Dampfkessel sind auch
heute noch ab und zu in Betrieb.
Woudagemaal, Besucherzentrum
Woudagemaal, Besucherzentrum
Woudagemaal: Maschinenhaus, Kesselhaus und Schornstein
Ausstellung im Besucherzentrum Woudagemaal
Ausstellung im Besucherzentrum
Dampfkessel im Kesselhaus Woudagemaal, das Maschinenhaus
Woudagemaal, das Maschinenhaus
Rohrleitungen Woudagemaal, Dampfmaschine
 
Dampfmaschinen im Maschinenhaus
Woudagemaal, alles gut geölt
zur Karte

Abschlussdeich
Autobahn A7 und ein Radweg
Abschlussdeich
 
Von Friesland nach Nordholland führt
der kürzeste Weg über den Afsluitdijk
(Abschlussdeich). Er wude zwischen
1927 und 1932 nach Plänen des
Ingenieurs Lely erbaut und ist etwa
30 km lang. Nach zwei Drittel der
Strecke gibt es einen Aussichtsturm, eine Cafeteria und ein Denkmal für Lely.
Abschlussdeich, A7 am Aussichtsturm
Abschlussdeich, A7 am Aussichtsturm
Treppe im Aussichtsturm Abschlussdeich und Aussichtsturm
 
Aussichtsturm auf dem Abschlussdeich
Abschlussdeich, ein Denkmal für Ingenieur Lely
Abschlussdeich, Karte des Ijsselmeeeres
Abschlussdeich, eine im Deich eingelassene Karte des Ijsselmeeeres
Aussichtsturm auf dem Abschlussdeich Blick auf das Ijsselmeer
Am Abschlussdeich,
ein Blick auf das Ijsselmeer
zur Karte

Drehbrücke, Broek in Waterland
Drehbrücke, Broek in Waterland
Broek in Waterland
 
Im 18. Jahrhundert war Broek in
Waterland das wohlhabendste Dorf
Nord-Hollands. Viele Reeder und
Kapitäne aus Amsterdam zogen
hierhin. Broek in Waterland
war ein Seefahrerdorf.
Später zogen die schönen Holzhäuser
auch Künstler und Galeristen an.
 
Mehr Info auf wikivoyage.org.
Sint Nicolaaskerk in Broek in Waterland
Holzhäuser in Broek in Waterland
Holzhäuser in Broek in Waterland
Broek in Waterland Eine kleine Gracht, Broek in Waterland
Eine kleine Gracht, Broek in Waterland
zur Karte

Treppe im Van-Gogh-Museum Van-Gogh-Museum, Amsterdam
 
Interessant ist schon die Architektur
des Museums, das wie das
Rietveld-Schröder-Haus von
Gerrit Rietveld entworfen wurde.
Im Van-Gogh-Museum in Amsterdam
sind mehr Werke von Vincent van Gogh
zu sehen als sonstwo auf der Welt.
Der Eintrittspreis von 15 Euro lohnt.
Van-Gogh-Museum, Lichthof
Bilder im Van-Gogh-Museum
 
Bilder im Van-Gogh-Museum
Van-Gogh, ein Selbstportrait mit Strohhut Van-Gogh-Museum, ein Landschaftsbild
 
Ein Landschaftsbild
Bilder im Van-Gogh-Museum
 
Die Kartoffelesser
Van-Gogh-Museum
 
De drinkers, Van-Gogh-Museum
Van-Gogh-Museum, viele Informationen
zur Karte

Unsere Mapcodes:
Das Rietveld-Schröder-Haus in Utrecht:NLD-SX.7C4
Die Magere Brug in Amsterdam:NLD-3Q.FX
Die Mühlen in Kinderdijk:NLD-3WV.RP
Das Fort bei Spaarndam:NLD-47.QFC
Das Fort am Nekkerweg:NLD-H0.7MB
Middenbeemster im Beemster:NLD-7MT.800
Die ehemalige Insel Schokland:NLD-8XL.TGS
Das Schöpfwerk Woudagemaal bei Lemmer:NLD-8R3.PZF
Der Abschlussdeich:NLD-3TT.TRX
Broek in Waterland:NLD-K6.5FM
Das Van-Gogh-Museum in Amsterdam:NLD-1K.ZQ
Hotel Artemis im Südwesten Amsterdams:NLD-BD.5WM


Valid HTML 4.01! © Joachim Brauer (letzte Änderung dieser Seite am 11.03.2015)